Bewegungs- und Sportmedizin für alle

 

--- denn Bewegung ist Medizin ...

 

 

... ohne Nebenwirkungen, 

    - wenn die Dosis stimmt.

.

 

Die Sportmedizinische Ambulanz ist täglich 9.00-12.00 Uhr und 12.30-16.00 Uhr für Sie da (Abendsprechstunden nach Vereinbarung).

 

In den Weihnachtstagen ist die Ambulanz vom 22.12.2016 bis 8.1.2017 nicht besetzt.

 

Bei Notfällen erhalten Sie in der Notaufnahme der Universitätskliniken zu jeder Zeit umfassende Versorgung.

ULSP

 

Universität Leipzig

Sportmedizin

 

UKL-Aufnahmeambulanz

 

 

Wichtiger Hinweis: Wir nehmen uns für alle Patienten die notwendige Zeit. Häufig sind zudem Sportunfälle, die sofort versorgt werden müssen.

 

Trotz Bestellsystem gilt: Dringlichkeit vor Reihenfolge. Bitte richten Sie sich auf nicht vorhersehbare Wartezeit ein.

 

 

Versorgung in Notfällen

Notfallversorgung rund um die Uhr im 

Universitätsklinikum Leipzig

 

zur Notfallambulanz

 

 

Wir wünschen unseren Patienten, Sportlern und Studenten eine schöne Sommerzeit. Bleiben Sie dabei. Jetzt ist es am leichtesten, einzusteigen!

Ihr braucht etwas Basisfitness? Versuchts mit dem Üblichen. Zwei Läufe pro Woche, erstmal ohne Zeitnahme, locker 30-45 min, egal wie weit ihr kommt. Kein Stress. Ihr wiegt über 100 kg? Fangt mit dem Fahrrad an oder lernt walken.

Laufen im WInter kann Spaß machen! Einfach etwas wärmer anziehen, Mütze auf, Handschuhe an, Walkman oder Smartphone mit Musik oder Fitness App und los gehts. Im WInter einfach langsamer laufen, damit man durch die Nase einatmen kann. So lassen sich Halsschmerzen gut vermeiden. Empfindliche nehmen einfach noch ein etwas luftdurchlässigesTuch vor Nase und Mund, damit die Einatmungsluft leicht vorgewärmt wird. Dann seid ihr auch fit für die tollen Wintersportarten: Snowboard, Langlauf, ALpin. Und in fast allen Gebieten kann man sogar abends auf der beleuchteten Piste mit Tourskiern noch einmal den Berg selber bezwingen. Unglaublich, wieviel besser dann der Glühwein schmeckt.

Hometraining ist auch im Sommer wichtig. Oder ihr macht eure Übungen einfach irgendwo in der Natur, z.B. am Strand oder auf der Liegewiese.  Keine Zurückhaltung. Trainieren in der Öffentlichkeit ist absolut in.  Liegestützen, Kniebeugen, Klimmzüge und "Klappmesser" sind unverändert die Fitmacher Nr. 1. Langsam herantasten, abgeschwächte Versionen wenn es nicht funktioniert und Übung maximal zwei mal pro Woche. Passt mit den Klimmzügen auf, wir sehen immer mal wieder eine verletzte Bizepssehne. Alternativ: unter einen Hocker/Stuhl legen und den Oberkörper hochziehen. Das schont die Sehnen.

Wie trainiert man richtig: 3 Sätze a` 10 Widerholungen 1 - 2 mal pro Woche. Unbedingt leichte spezifische Vorbelastung und Bewegungen langsam durchführen. Wenn´s irgendwo sticht sofort abbrechen.

 

Das ist nichts mehr für euch? Wir meinen, es geht fast alles in jedem Alter. In der Sprechstunde sagen wir euch, welche Sportart gut für euch ist, egal wie alt ihr seid, ob ihr "neue" Gelenke oder Herzklappen habt oder das Rheuma an euch nagt. Verliert keine Zeit!

 

Irgendein Sport geht immer. Der Einstieg ist hier. Und dann wirds immer mehr.