Bewegungs- und Sportmedizin für alle

 

--- denn Bewegung ist Medizin.

 

 

...   ohne Nebenwirkungen, 

    - wenn die Dosis stimmt.

 

.

Bei Notfällen erhalten Sie in der Notaufnahme der Universitätskliniken zu jeder Zeit umfassende Versorgung.

ULSP

 

Universität Leipzig

Sportmedizin

 

UKL-Aufnahmeambulanz

 

 

Wichtiger Hinweis: Wir nehmen uns für alle Patienten die notwendige Zeit. Häufig sind zudem Sportunfälle, die sofort versorgt werden müssen.

 Trotz Bestellsystem gilt: Dringlichkeit vor Reihenfolge. Bitte richten Sie sich auf nicht vorhersehbare Wartezeit ein.

 

Versorgung in Notfällen

Notfallversorgung rund um die Uhr im 

Universitätsklinikum Leipzig

 

zur Notfallambulanz

 

 

Wir wünschen unseren Patienten und Patientinnen, Sporttreibenden und Studierenden Gesundheit und gute Stimmung. Bleiben Sie dabei mit Ihrem Training. Das wichtigste ist eine stabile Immunlage.

Wenn ihr doch eine Erkältung, Influenza oder eine Corona-Infektion habt, ab ins Bett. Fieber nur bei kritischen Temperaturen senken, denn mit Fieber heilt sich der Körper besser. Achtet auf viel Eiweiß, Vitamine und frische Ernährung. Nichts ist wichtiger als eine gute Immunlage. Corona hat viel von seinem Schrecken verloren. Gleichwohl sehen wir an einer grossen Zahl von Leistungsportlern und Sportlerinnen, dass auch ein kaum bemerkter Infektionsverlauf nicht vor zum Teil erheblichen post-Coronafolgen oder einer Long-Covid Situation schützt. Wenn Ihr nach einer Corona Infektion merkt, dass der Sport doch deutlich schwerer als vorher fällt und ihr auch andere Long-Covid Symptome bemerkt, lasst zur Sicherheit eine vollständige Sportmedizinische Untersuchung von Herz-Kreislauf- und Lungenfunktion durchführen. Im Verlauf der Zeit haben sich verschiedene Indikatoren für eine bestehende Long-Covid Situation herausgestellt, die zu einer Einschränkung von Training und Wettkampf führen. Die in einer solchen Situation richtige Belastungsgrenze lässt sich besser als noch vor einigen Monaten darstellen. Alles weitere dazu findet ihr in unseren Post-Covid bzw. Long-Covid Hinweisen.

 

Denkt aber gerade mit dem kommenden Herbst auch daran: Intensives Training schwächt das Immunsystem vorübergehend. Besonders in den ersten 6 Stunden nach dem Training habt ihr eine "immunologische Lücke". Meidet dann unbedingt öffentliche Verkehrsmittel und engen Kontakt mit anderen Menschen. Wenn sich das nicht vermeiden lässt, nutzt in den Stunden nach dem Training die gute alte FFP2 Maske.

 

Ansonsten ist Sport auch einer der besonders wirksamen Immunhelfer: Hometraining ist immer ideal  Liegestützen, Kniebeugen und "Klappmesser" sind unverändert die Fitmacher Nr. 1, die noch im Herbst auch draussen Spaß machen. Langsam herantasten, abgeschwächte Versionen wenn es zu schwer ist und Übung maximal zwei mal pro Woche. Passt mit Klimmzügen auf, wir sehen immer mal wieder eine verletzte Bizepssehne. Alternativ: unter einen Hocker/Stuhl legen und den Oberkörper hochziehen. Das schont die Sehnen und hat gute Effekte.

Wie trainiert man richtig: 3 Sätze a` 10 Wiederholungen 1 - 2 mal pro Woche. Unbedingt leichte spezifische Vorbelastung und Bewegungen langsam durchführen. Wenn´s irgendwo sticht sofort abbrechen.

 

Ihr habt Fragen? Ruft uns an, telefonisch sind wir wie immer für euch da. Und in unserer Telefonsprechstunde sowieso.

 

Eng mit dem Sport verbunden bleibt doch auch immer noch der Umweltschutz. Aber kaum je zuvor waren Umweltschutz und finanzielle Einschränkungen so eng mit dem Sport verbunden wie jetzt: Mit dem Fahrrad oder Laufschuhen zum Job oder Lebensmittelgeschäft, trainieren, das Immunsystem stabilisieren und dabei auch noch die Umwelt und den Geldbeutel schonen. Das kann richtig Spaß machen. Und wenn ihr Fans der e-Mobilität seid: es ist sogar wissenschaftlich belegt daß man durch ein e-Bike seinen durchschnittlichen Energieumsatz gegenüber dem normalen Rad steigert! Also entspannt mit e-Energie raus aus der Stadt und dann mit eigener Kraft weitermachen.

 

Und nicht zuletzt: Sport ist ein perfekter "Entstresser". Und das können wir in einer Zeit unsicherer Perspektiven sicher gebrauchen. 

 

Auf in einen sportlichen und gesunden Herbst und Winter!

 

Prof. Dr. med. Martin Busse

 

 

Irgendein Sport geht immer. Der Einstieg ist hier.